KINDERFAMILIEN
OPFER VON HIV/AIDS

In vielen Regionen hat die Infektionskrankheit HIV/AIDS besonders stark gewütet. Die mittlere Generation, die der Eltern, fehlt. Zurückgeblieben sind die Kinder.

Wenn auch keine Großeltern mehr da sind trifft es die Kinder besonders hart. Die Waisenhäuser sind überfüllt, die Geschwister müßten getrennt untergebracht werden. Aber das einzige was sie noch haben sind die Geschwister und sie wollen zusammenbleiben. Das älteste Geschwisterkind, selbst noch ein Kind, übernimmt dann die Rolle von Mutter und Vater und versucht für die jüngeren Geschwister zu sorgen. Eine Kinderfamilie ist entstanden.

Durch Hilfsarbeiten versuchen die älteren Kinder die Kinderfamilie zu versorgen. Die Unterkünfte in denen sie wohnen reichen von schlecht bis katastrophal. Essen gibt es auch nicht regelmäßig. Manchmal helfen die Nachbarn aus, die aber auch kaum etwas zum Leben haben. Die Not der Kinderfamilien ist groß.

MARTHA
MIT 16 PLÖTZLICH “MUTTER” VON 6 KINDERN

Martha war gut in der Schule. Ihr Berufstraum: Lehrerin. Als sie 13 war ist ihr Vater gestorben; mit 16 dann die Mutter. Der Traum von Schule und Ausbildung war zu Ende.

Martha hat die Schule verlassen und kümmert sich um ihre Geschwister. Als Hilfskraft verdient sie wenig. Die Behausung in der sie wohnen ist eine Katastrophe. Auch Essen gibt es oft nur für die jüngsten Geschwister. Manchmal helfen die Nachbarn aus. Aber die haben auch kaum etwas zum Leben.

PLANET CHILDREN unterstützt Kinderfamlien wie die von Martha mit Lebensmitteln, Kleidung, Schuhe, med. Versorgung, Mietzuschuss, Zahnarzt, Schulgeld. Aber wir brauchen Hilfe, um mehr Kinderfamilien und Kinder erreichen zu können.

HILFE FÜR KINDERFAMILIEN

WIE IHRE SPENDE EINGESETZT WIRD
UND WAS SIE GUTES BEWIRKT

50 € nahrhaftes Essen für einen Monat
20 € medizinische Erstversorgung
15 € Malariabehandlung
5 € Schuhe

85 € Mietzuschuss für einen Monat
350 € Kurzlehrgang Berufsbildung